ratten.naturfreunde.at
Am Sonntag um 8.00 Uhr startete eine 17 - köpfige Gruppe per PKW Richtung Passail zum Raabursprung. Von hier aus wurde der 1. Teil des rund 115 km langen Raabtalradweges, welcher vom Raab-Ursprung bis nach Jennersdorf im Burgenland und weiter bis nach Szentgotthard nach Ungarn führt, in Angriff genommen.

Zum gemütlichen einrollen ging es bei etwas kühlen Temperaturen Flussabwärts bis wir dann nach ca. 9 km beim Gh. Grillwirt die Raab verließen. Von hier aus wurde die Bergwertung bis zum Fuße der Grassel -Tropfsteinhöhle, welche die älteste Schauhöhle Österreichs ist, in Angriff genommen. Bei dieser Bergfahrt von ca. 255 Hm waren die kühlen Temperaturen schnell vergessen.

 

Nach dieser Anstrengung gab es im Gasthof Reisinger eine kurze Pause um wieder gestärkt entlang des „Bergl-Weg“ mit herrlicher Fernsicht weiter Richtung Weiz zu radeln.

 

Nach rund 25 Kilometer nähe Göttelsberg teilt sich der Radweg in zwei Routen.
Wir wählten die „Route Mitterdorf“ mit der Abfahrt entlang des Bärentalweges, was uns wieder zur Raab zurückführte.

Von hier aus ging es weiter über St. Ruprecht nach Wollsdorf um im Gasthof Wollsdorferhof das wohlverdiente Mittagessen einzunehmen.

 

Nach ausgiebiger Rast wurde das letzte Teilstück über Gleisdorf  nach St. Margarethen, wo wir nach ca. 51 Kilometer unser Ziel erreichten, in Anspruch genommen.

Hier fand unser, für alle Unfall - und Pannenfreier, Radausflug seinen Ausklang.

Weitere Informationen

Kontakt

Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche